Herzlich Willkommen bei Waibel & Sohn,

Ihrem zuverlässigen und preiswerten Brennstofflieferanten im südlichen Oberallgäu.

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und sehen Sie sich auf unseren Seiten etwas genauer um. Sie erfahren hier viel Wissenswertes zum Thema Heizen. Vieles was Sie schon immer wissen wollten, dazu aktuelle (Preis-) Entwicklungen sowie andere News, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben.

Wissenswertes Über Heizöl

Für einen großen Teil unserer Wärmeversorgung liefert Heizöl die erforderliche Energie. Heizöl wird aus Erdöl gewonnen, dem wichtigsten fossilen Rohstoff für unsere heutige Lebensqualität. Erdöl ist ein natürlicher Energierträger, der aus tierischen und pflanzlichen Zerfallsprodukten im Laufe von Jahrmillionen entstanden ist. Es besteht im wesentlichen aus Verbindungen von Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H).

Das weltweit mit hohem technischen Aufwand geförderte Rohöl wird in Raffinerien unter anderem zu Kraftstoffen und Heizöl weiterverarbeitet.

Hierbei werden hohe Qualitätsstandards für das Produkt angelegt – zum Beispiel für die Lager- und Verbrennungseigenschaften.

Weitere Standards und Informationen über Wirtschaftlichkeit und Modernisierungseffizienz erfahren Sie unter IWO (Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V.).

Heizöl ist ein Brennstoff, der bezogen auf das Volumen einen sehr hohen Eniergieinhalt aufweist. Der hohe Heizwert - ein Liter Heizöl entsprechen 10,08 Kilowattstunden - und ein seit Jahren günstiger Verbraucherpreis machen diesen Brennstoff zu einer sehr wirtschaftlichen Heizenergie. Da sich Heizöl erst ab einer Temperatur von über 55° C entzündet, lässt es sich relativ einfach sicher lagern und handhaben.

Energie mit Zukunft – die Ölreserven
Die bekannten weltweiten Ölreserven garantieren eine Versorgung mit Heizöl el bis weit ins nächste Jahrhundert, wie die nachstehende Tabelle zeigt: (Angaben in Milliarden Tonnen)

Bestätigte und mit konvertioneller Technik gewinnbare Welterdölreserven 141
Vermutete und mit komplizierter Technik gewinnbare Ölvorkommen 100
Aus Schweröl, Teersand und Ölschiefer gewinnbare Ölvorkommen 100 - 200
Welterdölverbrauch pro Jahr 3,4

News

Coronavirus bleibt Thema Nummer eins – Heizölpreise wieder etwas höher

Auch in dieser Woche bleiben die Nachrichten zum Coronavirus das wichtigste Thema für die Ölpreise. Die Zahl der Neuinfektionen in China und weltweit nimmt nach wie vor zu, auch wenn die Rate der Ausbreitung sich inzwischen verlangsamt hat. Dies lässt hoffen, dass eine Eindämmung des Virus bald möglich ist.   Niedriges Ölpreisniveau  Die Ölpreise bleiben…
mehr

Markt rechnet mit Produktionskürzungen – Preise steigen

Die Nachfrageprognosen der einzelnen Fachorganisationen gehen auseinander, während die Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC) noch den geringsten Einfluss des Coronavirus auf das Ölnachfragewachstum sieht, sehen die Internationale Energieagentur (IEA) und die Energy Information Administration (EIA) einen deutlichere Gewichtung des neuartigen Virus. In einer Sache sind sich allerdings alle einig: ohne Gegenmaßnahme ist der Nachfrageausfall nicht…
mehr

Coronavirus-Effekt lässt Preisprognose einbrechen – Langzeittiefs halten an

Das Coronavirus hat am Ölmarkt Eindruck hinterlassen: die „Energy Information Administration“ (EIA) der USA hat in ihrem vergangenen Monatsbericht eine sehr deutliche Korrektur ihrer Ölpreisprognose vorgenommen. Diese Korrektur beschränkt sich zwar erst einmal nur auf das erste und zweite Quartal diesen Jahres, dennoch ist sie deshalb nicht weniger deutlich. Wie in der Grafik zu sehen,…
mehr

Preise an den Tankstellen nur leicht gesunken – Kräftiger Rückgang der Rohölnotierungen

München (ots) Die Spritpreise an den Tankstellen sind gegenüber der Vorwoche leicht gesunken. Laut aktueller Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im Bundesmittel 1,378 Euro, das sind 0,1 Cent weniger als in der Vorwoche. Diesel verbilligte sich um 0,3 Cent auf durchschnittlich 1,240 Euro je Liter. Dies ist der fünfte wöchentliche Preisrückgang in…
mehr

Preise steigen – Ansteckungsrate beim Coronavirus sinkt

Das American Petroleum Institute (API) hatte gestern neue Bestandsdaten der USA veröffentlicht, welche Überraschungen mit sich brachten. Die Bestandsaufbauten von Rohöl sind doppelt so hoch als erwartet, was natürlich einen weiteren Faktor für sinkende Preise darstellt. Im Verlauf des heutigen Nachmittags rechnen wir noch mit den wöchentlichen Daten des Energieministeriums der USA. Sollten diese Daten,…
mehr

Preise weiterhin auf Abwärtskurs – OPEC-Maßnahme bleibt weiterhin aus

Trotz niedrigeren Infektionsraten hat das Coronavirus den Ölmarkt weiter im Griff. Die Lagerkapazitäten der Raffinerien in China sind wohl so langsam ausgeschöpft, was die Betreiber dazu zwingt, Rohöllieferungen zu verschieben. Auch Händler sind schon auf der Suche nach zusätzlichen Lagerkapazitäten und prüfen wohl auch die Einlagerung auf Öltankern. So wirklich rentabel ist ein solches Verfahren…
mehr

Preise nun wieder im Abwärtstrend – Libyen-Konferenz geht in nächste Runde

Nachdem schon am Freitag die Preise im Tagesverlauf leicht gesunken sind, sind sie über Nacht noch ein gutes Stück weiter nach unten gesackt. Die OPEC+-Gruppe hatte sich bisher noch nicht zu einer weiteren Kürzung entschlossen, was die Preise natürlich etwas belastet. Als Gegenpol steht die sinkende Infektionsrate des Coronavirus‘, was dem Markt ein wenig die…
mehr

OPEC unter Zugzwang – Preise sollen heute wieder leicht fallen

Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) steht nun im Fokus der Marktteilnehmer. Nachdem das technische Komitee des Kartells (JTC) in den vergangenen Tagen getagt hat, wartet man nun auf eine Entscheidung der OPEC selbst. Nach Ansicht der meisten Experten müsse die OPEC+-Gruppe die Ölförderung weiter kürzen, um auf den derzeitigen Nachfrageausfall, der durch das Coronavirus hervorgerufen…
mehr

Enormer Preisanstieg durch potentiellen Coronavirus-Impfstoff – JTC tagt weiterhin

Nachdem die Preise gestern Vormittag rasant angestiegen sind, ziehen sie auch in diesem Morgen weiter an. Dieser steile Preisanstieg wurde gestern wohl durch die am Vormittag aufgekommene Meldung ausgelöst, dass es einen Impfstoff gegen das Coronavirus gebe. Auch die Revision der Weltgesundheitsorganisation WHO konnte diesem Trend nicht entgegen wirken. „Für einen Impfstoff braucht man mindestens…
mehr

Diesel deutlich billiger – Preisspanne zwischen Benzin und Diesel so groß wie zuletzt im September

München (ots) Laut aktueller Auswertung des ADAC bleibt der Benzinpreis an den Tankstellen gegenüber der Vorwoche weitgehend stabil. Ein Liter Super E10 kostet im Bundesmittel 1,379 Euro, das sind 0,1 Cent mehr als vor sieben Tagen. Diesel verbilligte sich dagegen deutlich um 1,5 Cent auf durchschnittlich 1,243 Euro je Liter. Die mittlere Preisspanne zwischen beiden Kraftstoffsorten…
mehr