Herzlich Willkommen bei Waibel & Sohn,

Ihrem zuverlässigen und preiswerten Brennstofflieferanten im südlichen Oberallgäu.

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und sehen Sie sich auf unseren Seiten etwas genauer um. Sie erfahren hier viel Wissenswertes zum Thema Heizen. Vieles was Sie schon immer wissen wollten, dazu aktuelle (Preis-) Entwicklungen sowie andere News, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben.

Wissenswertes über Heizöl

Für einen großen Teil unserer Wärmeversorgung liefert Heizöl die erforderliche Energie. Heizöl wird aus Erdöl gewonnen, dem wichtigsten fossilen Rohstoff für unsere heutige Lebensqualität. Erdöl ist ein natürlicher Energierträger, der aus tierischen und pflanzlichen Zerfallsprodukten im Laufe von Jahrmillionen entstanden ist. Es besteht im wesentlichen aus Verbindungen von Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H).

Das weltweit mit hohem technischen Aufwand geförderte Rohöl wird in Raffinerien unter anderem zu Kraftstoffen und Heizöl weiterverarbeitet.

Hierbei werden hohe Qualitätsstandards für das Produkt angelegt – zum Beispiel für die Lager- und Verbrennungseigenschaften.

Weitere Standards und Informationen über Wirtschaftlichkeit und Modernisierungseffizienz erfahren Sie unter IWO (Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V.).

Heizöl ist ein Brennstoff, der bezogen auf das Volumen einen sehr hohen Eniergieinhalt aufweist. Der hohe Heizwert - ein Liter Heizöl entsprechen 10,08 Kilowattstunden - und ein seit Jahren günstiger Verbraucherpreis machen diesen Brennstoff zu einer sehr wirtschaftlichen Heizenergie. Da sich Heizöl erst ab einer Temperatur von über 55° C entzündet, läßt es sich relativ einfach sicher lagern und handhaben.

Energie mit Zukunft – die Ölreserven
Die bekannten weltweiten Ölreserven garantieren eine Versorgung mit Heizöl el bis weit ins nächste Jahrhundert, wie die nachstehende Tabelle zeigt: (Angaben in Milliarden Tonnen)

Bestätigte und mit konvertioneller Technik gewinnbare Welterdölreserven 141
Vermutete und mit komplizierter Technik gewinnbare Ölvorkommen 100
Aus Schweröl, Teersand und Ölschiefer gewinnbare Ölvorkommen 100 - 200
Welterdölverbrauch pro Jahr 3,4

News

Preise bleiben in Bewegung ? Keine weiteren Ausnahmen bei Iransanktionen

Das noch junge Jahr startet mit starken Auf- und Abbewegungen. Diese dürften, schenkt man den Finanzexperten glauben, für 2019 ein Dauerthema bleiben, da viele verschiedene Faktoren Einfluss auf die fragile Balance der Ölpreise nehmen. Zwischen OPEC Kürzungen, einer stetig wachsenden Schieferölindustrie in den USA und dem allgemein rückläufigen Ölnachfragewachstum werden die Preise wohl weiterhin stark…
mehr

Finanzexperten sehen akzeptables Preisniveau erreicht ? Nachlässe bei Heizöl

Der starke Abwärtstrend der letzten Monate hat sich in den vergangenen Tagen gedreht und zum Ende der letzten Woche für klare Preisanstiege gesorgt. Zwar regulieren sich die börsengehandelten Rohölpreise heute schon wieder etwas nach unten, doch die meisten Experten gehen davon aus, dass die aktuellen Preise angemessen sind. Mittel- und langfristig scheint man für 2019…
mehr

Steiler Aufwärtstrend ? Heizölpreis zieht zum Wintereinbruch weiter an

Der Winter ist gekommen und er hat weite Teile Deutschlands, vor allem aber den Süden weiter fest im Griff. Zeitgleich ziehen die Heizölpreise mittlerweile spürbar an, der Wintereinbruch hat damit aber eigentlich relativ wenig zu tun. Vielmehr sind es die Ölbörsen, an denen sich nach dem Jahreswechsel mittlerweile ein steiler Aufwärtstrend etabliert hat, der eben…
mehr

Öl im ?Bullenmarkt? teurer- Entlastung bei den Frachten

Der sich an den Ölbörsen entwickelte Aufwärtstrend hat die Preise für Rohöl auch gestern weiter steigen lassen. Entlastung gibt es dafür bei den Frachtraten, die durch die zunehmende Entspannung bei der Versorgungslage in dieser Woche wieder sinken. Dennoch deuten sich am Morgen zumindest geringfügige Preissteigerungen bei Heizöl an.   Experten sehen einen „Bullenmarkt“ Der Rohölpreis…
mehr

Benzin und Diesel erneut billiger Normalisierung am Kraftstoffmarkt

München (ots) – Der vor zwei Monaten begonnene Rückgang der Kraftstoffpreise an den Tankstellen setzt sich fort. Laut aktueller Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,339 Euro, das sind 1,3 Cent weniger als in der Vorwoche. Diesel wurde um 1,1 Cent billiger: An den Tankstellen muss man im Mittel nun 1,232 Euro bezahlen.…
mehr

Heizölpreis zieht noch einmal an ? Ölpreis scheint Boden gebildet zu haben

An den Ölbörsen geht es auch am heutigen Mittwoch noch einmal nach oben. Während man auf Verhandlungsergebnisse zwischen USA und China wartet, zeichnet sich immer mehr ab, dass die Rohölpreise Ende Dezember einen Boden gebildet und nun in einen Aufwärtstrend gewechselt haben. Mit den Preissteigerungen an den Börsen ziehen heute somit auch die Heizölpreise an.  …
mehr

Günstigster Kraftstoff in Mecklenburg-Vorpommern Preisunterschiede zwischen den Bundesländern weiterhin groß

München (ots) – Benzin und Diesel ist an den Tankstellen zwar billiger als noch vor einigen Wochen, die regionalen Unterschiede bleiben aber deutlich sichtbar. Am günstigsten tanken Autofahrer in Norddeutschland. Demgegenüber finden sich die südlichen Bundesländer im unteren Drittel. Die Preisspanne zwischen den Regionen hat sich allerdings etwas verringert. Während Autofahrer in Thüringen für einen Liter Super…
mehr

Preistrend hat gedreht ? Saudis planen Preisanstieg auf 80 Dollar

Heizöl war zum Jahreswechsel so billig wie seit März 2018 nicht mehr. Mit den anziehenden Rohölpreises hat der kurzfristige Trend nun aber schon wieder nach oben gedreht. Dennoch ist die Kaufsituation im mittelfristigen Vergleich weiter günstig. Geht es allerdings nach dem Willen von Saudi Arabien, soll dies nicht mehr lange Bestand haben, denn mit Exportkürzungen…
mehr

Ölpreise zur neuen Woche mit Aufwärtspotenzial

Es könnte sein, dass sich der Wind zum Jahresbeginn gedreht hat an den internationalen Ölbörsen. Noch zum Jahreswechsel war der Markt fest in der Hand des Bären, dem Symbol für fallende Preise, gewesen. Doch nun könnte die Zeit des Bullen und somit der steigenden Preise angebrochen sein. Einiges deutet darauf hin, denn die OPEC setzt…
mehr

Kraftstoffpreise 2018 deutlich gestiegen Tanken erst zum Jahresende wieder preiswerter

München (ots) – Die Preise für Benzin und Diesel sind im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Bereits 2017 war eine spürbare Verteuerung zu verzeichnen, wie die Datenauswertung des Online-Preisvergleichs www.adac.de/tanken zeigt. Dagegen war das Preisniveau an den Tankstellen zwischen 2012 und 2016 gesunken. Super E10 kostete im vergangenen Jahr durchschnittlich 1,428 Euro und damit 8,1 Cent mehr…
mehr