Herzlich Willkommen bei Waibel & Sohn,

Ihrem zuverlässigen und preiswerten Brennstofflieferanten im südlichen Oberallgäu.

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und sehen Sie sich auf unseren Seiten etwas genauer um. Sie erfahren hier viel Wissenswertes zum Thema Heizen. Vieles was Sie schon immer wissen wollten, dazu aktuelle (Preis-) Entwicklungen sowie andere News, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben.

Wissenswertes über Heizöl

Für einen großen Teil unserer Wärmeversorgung liefert Heizöl die erforderliche Energie. Heizöl wird aus Erdöl gewonnen, dem wichtigsten fossilen Rohstoff für unsere heutige Lebensqualität. Erdöl ist ein natürlicher Energierträger, der aus tierischen und pflanzlichen Zerfallsprodukten im Laufe von Jahrmillionen entstanden ist. Es besteht im wesentlichen aus Verbindungen von Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H).

Das weltweit mit hohem technischen Aufwand geförderte Rohöl wird in Raffinerien unter anderem zu Kraftstoffen und Heizöl weiterverarbeitet.

Hierbei werden hohe Qualitätsstandards für das Produkt angelegt – zum Beispiel für die Lager- und Verbrennungseigenschaften.

Weitere Standards und Informationen über Wirtschaftlichkeit und Modernisierungseffizienz erfahren Sie unter IWO (Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V.).

Heizöl ist ein Brennstoff, der bezogen auf das Volumen einen sehr hohen Eniergieinhalt aufweist. Der hohe Heizwert - ein Liter Heizöl entsprechen 10,08 Kilowattstunden - und ein seit Jahren günstiger Verbraucherpreis machen diesen Brennstoff zu einer sehr wirtschaftlichen Heizenergie. Da sich Heizöl erst ab einer Temperatur von über 55° C entzündet, läßt es sich relativ einfach sicher lagern und handhaben.

Energie mit Zukunft – die Ölreserven
Die bekannten weltweiten Ölreserven garantieren eine Versorgung mit Heizöl el bis weit ins nächste Jahrhundert, wie die nachstehende Tabelle zeigt: (Angaben in Milliarden Tonnen)

Bestätigte und mit konvertioneller Technik gewinnbare Welterdölreserven 141
Vermutete und mit komplizierter Technik gewinnbare Ölvorkommen 100
Aus Schweröl, Teersand und Ölschiefer gewinnbare Ölvorkommen 100 - 200
Welterdölverbrauch pro Jahr 3,4

News

Sektorenkopplung: Solarenergie für Wärme- und Stromversorgung

Hybridsysteme auf der Grundlage effizienter Brennwerttechnik können künftig noch größere Beiträge zum Klimaschutz leisten. Insbesondere die Kombination mit Photovoltaik (PV)-Anlagen bietet erhebliches Potenzial. So erreicht bei ganzheitlicher Betrachtung ein Öl-PV-Hybridsystem mit solarstrombetriebener Warmwasser-Wärmepumpe die gleichen Treibhausgaseinsparungen bei der Strom- und Wärmeversorgung von Gebäuden wie zum Beispiel eine Erdgas-Brennstoffzelle ? und dies bei geringeren Kosten. Das…
mehr

Nur geringe Bewegung bei den Kraftstoffpreisen ? Benzin teurer, Diesel billiger

München (ots) Die Preisschere zwischen Benzin und Diesel öffnet sich weiter. Laut aktueller Auswertung des ADAC müssen Autofahrer für einen Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,353 Euro bezahlen und damit 0,6 Cent mehr als in der Vorwoche. Diesel hingegen verbilligte sich um 0,2 Cent auf durchschnittlich 1,265 Euro je Liter. Der Preisunterschied beträgt damit…
mehr

Gesunkene Ölbestände in den USA ? Ölpreise reagieren verhalten

Nach einem turbulenten Dienstag mit viel Auf und Ab pendeln sich die börsengehandelteln Rohölpreise heute wieder auf dem gewohnten Niveau ein. Die gestern veröffentlichten Bestandsdaten für die USA blieben ohne nachhaltigen Effekt, obwohl die klaren Bestandsabbauten eigentlich für steigende Preise sprechen.   Ölbestände in den USA haben leicht abgenommen Jeden Dienstag meldet das American Petroleum…
mehr

OPEC Treffen im April abgesagt ? Ölpreise gehen wieder nach oben

Die börsengehandelten Rohölpreise kletterten nach den kurzfristigen Einbrüchen von Freitag gestern langsam wieder nach oben und pendeln sich nun wieder auf dem relativ hohen Niveau der letzten Tage und Wochen ein. Die Preisnachlässe von Montag sind somit heute wieder passé. Überraschend kam für die Marktteilnehmer gestern die Nachricht, dass die OPEC das für April angesetzte Treffen…
mehr

OPEC kürzt weiter Fördermengen ? Preisnachlässe nach kleinem Preisrutsch am Freitag

Hatte man Anfang des Jahres noch mit einer Überversorgung durch die boomende Schieferölindustrie in den USA gerechnet, zeigt sich inzwischen, dass die Kürzungen der OPEC und Ihrer Partner den Markt mindestens ausbalanciert wenn nicht sogar eine leichte Unterversorgung etabliert haben. Starke Preiseinbrüche sind damit erst einmal nicht zu erwarten, zumindest so lange die Kürzungen bestehen…
mehr

OPEC veröffentlicht Monatsbericht ? Versorgungslage bleibt zunächst knapp

Nach einem turbulenten Tag mit viel Auf und Ab bei den börsengehandelten Rohölpreisen gingen diese gestern zwar mit leichten Verlusten aus dem Handel, bleiben heute aber insgesamt auf ähnlich hohem Niveau wie in den letzten Tagen und Wochen. Der gestern veröffentlichte Monatsbericht der OPEC blieb ohne nachhaltigen Einfluss.   OPEC rechnet im laufenden Jahr mit…
mehr

Preissprung an den Börsen nach US Ölbeständen ? Kaum Veränderung bei Heizölpreisen

In den USA sinken die Ölbestände und an den Börsen steigen die Preise. Mit dem gestrigen Bericht des Department of Energy DOE und den darin gemeldeten gesunkenen Rohöl- und Benzinbeständen bekamen die börsengehandelten Rohölpreise einen ordentlichen Schub und kletterten auf neue Jahreshochs. Sorgen bereiten den Marktteilnehmern auch die Sanktionen gegen den Iran, die bald wieder…
mehr

Monatsbericht des US Energieministeriums ? Versorgungslage bleibt knapp

Gestern erschienen in Amerika sowohl der Wochenbericht des American Petroleum Institute zu den US Ölbeständen als auch der Monatsreport des Energieministeriums mit Prognosen zur globalen Ölförderung und Preisentwicklung. Obwohl beide Berichte eher für Preissteigerungen sprachen, hatten sie zunächst wenig Auswirkung auf die Ölpreise. Die Marktteilnehmer warten auf die weiteren Monatsberichte von OPEC und International Energy…
mehr

Heizölpreis zum Wochenauftakt kaum verändert ? Plateau seit 3 Wochen stabil

An den Ölbörsen tut sich zum Wochenauftakt relativ wenig, und so bleiben auch die Preise für Heizöl zur Vorwoche nahezu unverändert. Die Preise haben ein Plateau gebildet, auf dem sie sich nun schon seit etwa drei Wochen relativ stabil halten. Der sich zum Jahresanfang gebildete Aufwärtstrend scheint damit nun erst einmal zu pausieren, während die…
mehr

Ölpreise im Spannungsfeld zischen Angebotsknappheit und schwachem Wirtschaftswachstum

Es gibt wenig Neues an den internationalen Ölbörsen. Die Preise verharren schon seit geraumer Zeit auf relativ hohem Niveau und es kommt nur zu kleineren Auf- und Abwärtsbewegungen. Der Markt befindet sich einmal mehr in einem Spannungsfeld aus ungeklärten Faktoren, die sich in der Zukunft unterschiedlich entwickeln können. Der Handelsstreit zwischen den USA und China…
mehr