Herzlich Willkommen bei Waibel & Sohn,

Ihrem zuverlässigen und preiswerten Brennstofflieferanten im südlichen Oberallgäu.

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und sehen Sie sich auf unseren Seiten etwas genauer um. Sie erfahren hier viel Wissenswertes zum Thema Heizen. Vieles was Sie schon immer wissen wollten, dazu aktuelle (Preis-) Entwicklungen sowie andere News, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben.

Wissenswertes über Heizöl

Für einen großen Teil unserer Wärmeversorgung liefert Heizöl die erforderliche Energie. Heizöl wird aus Erdöl gewonnen, dem wichtigsten fossilen Rohstoff für unsere heutige Lebensqualität. Erdöl ist ein natürlicher Energierträger, der aus tierischen und pflanzlichen Zerfallsprodukten im Laufe von Jahrmillionen entstanden ist. Es besteht im wesentlichen aus Verbindungen von Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H).

Das weltweit mit hohem technischen Aufwand geförderte Rohöl wird in Raffinerien unter anderem zu Kraftstoffen und Heizöl weiterverarbeitet.

Hierbei werden hohe Qualitätsstandards für das Produkt angelegt – zum Beispiel für die Lager- und Verbrennungseigenschaften.

Weitere Standards und Informationen über Wirtschaftlichkeit und Modernisierungseffizienz erfahren Sie unter IWO (Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V.).

Heizöl ist ein Brennstoff, der bezogen auf das Volumen einen sehr hohen Eniergieinhalt aufweist. Der hohe Heizwert - ein Liter Heizöl entsprechen 10,08 Kilowattstunden - und ein seit Jahren günstiger Verbraucherpreis machen diesen Brennstoff zu einer sehr wirtschaftlichen Heizenergie. Da sich Heizöl erst ab einer Temperatur von über 55° C entzündet, läßt es sich relativ einfach sicher lagern und handhaben.

Energie mit Zukunft – die Ölreserven
Die bekannten weltweiten Ölreserven garantieren eine Versorgung mit Heizöl el bis weit ins nächste Jahrhundert, wie die nachstehende Tabelle zeigt: (Angaben in Milliarden Tonnen)

Bestätigte und mit konvertioneller Technik gewinnbare Welterdölreserven 141
Vermutete und mit komplizierter Technik gewinnbare Ölvorkommen 100
Aus Schweröl, Teersand und Ölschiefer gewinnbare Ölvorkommen 100 - 200
Welterdölverbrauch pro Jahr 3,4

News

Spritpreise erreichen Jahreshöchststand ? Seit elf Wochen steigt der Benzinpreis

München (ots) Die bundesweiten Durchschnittspreise, die der ADAC wöchentlich für die Autofahrer ermittelt, zeigen für Benzin eine weitere Verteuerung: 3,1 Cent kostet Super E10 mehr als in der Vorwoche und damit 1,527 Euro pro Liter. Dieser Aufwärtstrend dauert mittlerweile die elfte Woche an. Aber auch die Verschnaufpause beim Dieselpreis von vergangener Woche ist bereits zu…
mehr

Deutlicher Anstieg bei US Beständen ? Mehr Öl sorgt für niedrige Preise

Eigentlich gehen die Marktteilnehmer seit Anfang des Jahres von einer knappen Versorgungslage aus. Die Preisanstiege des ersten Quartals kamen vor Allem dadurch zu Stande, dass man mit fehlenden Mengen durch OPEC Kürzungen, Sanktionen und politische Krisen rechnete. Doch nun sprechen die Bestandsdaten aus den USA schon zum wiederholten Male eine andere Sprache. Mit unerwartet hohen…
mehr

Ölbestände in den USA gestiegen ? Preise bleiben in enger Handelsspanne

Nach wie vor bewegen sich die Ölpreise in einer engen Handelsspanne und verharren in einem Spannungsfeld aus preissenkenden und preissteigernden Faktoren. Zwischen Produktionskürzungen der OPEC, politischen Krisen, Sanktionen und Strafzöllen reagieren die Ölpreise höchst volatil und Prognosen für die Ölpreisentwicklung werden immer unsicherer. Die Marktteilnehmer agieren zurückhaltend und selbst klare Impulse wie gestiegene Ölbestände in…
mehr

Ölpreise im Spannungsfeld zwischen knapper Versorgung und schwacher Ölnachfrage

Der Ölmarkt befindet sich zur Zeit in einem diffizilen Spannungsfeld zwischen preissteigernden und preissenkenden Faktoren. Die knappe Versorgungslage, verursacht durch OPEC Kürzungen, US Sanktionen oder unerwartete Ausfälle in der Ölproduktion, stützt die Preise eigentlich und hätte das Potenzial, den Rohstoff noch stärker zu verteuern. Gleichzeitig findet der Handelsstreit zwischen den USA und China kein Ende und…
mehr

Verlängerung der OPEC Kürzungen wird immer wahrscheinlicher

Ende Juni entscheidet die OPEC mit ihren Partnern, wie es mit den Produktionskürzungen weitergehen soll. Am Wochenende kam das Beratungskommittee JMMC in Saudi-Arabien zusammen, um die verschiedenen Möglichkeiten zu diskutieren. Im Vorfeld hatten Gerüchte die Runde gemacht, man wolle die Förderbergenzungen aufheben. In der Folge waren die Ölpreise am Freitag nach unten gegangen. Die Teilnehmer…
mehr

Versorgungsprobleme an Raffinerie in Leuna ? Ölpreise weiter im Aufwärtstrend

Es geht immer weiter nach oben an den internationalen Ölbörsen. Vor allem die kritische Situation im Nahen Osten sorgt im Moment für hohe Risikoprämien und treibt die Preise immer weiter in die Höhe. An den Börsen stehen alle Zeichen auf Preissteigerung. Preissenkende Faktoren, wie beispielsweise gestiegene Ölbestände in den USA, fallen für die Marktteilnehmer kaum…
mehr

Krise im Nahen Osten lässt Preise steigen ? Sorgen um Mengenknappheit

Die Spannungen zwischen USA und Iran nehmen immer weiter zu und zeigen erste Auswirkungen auf die Ölpreise. Bisher hatten die Marktteilnehmer auf Meldungen über Sabotageakte und Drohnenangriffe recht besonnen reagiert. Man schien abwarten zu wollen, auch auf das, was die in dieser Woche erwarteten Wochen- und Monatsberichte zur Entwicklung des Ölmarktes zu sagen hatten. Zwar…
mehr

Der Preisanstieg bei Benzin geht weiter ? Diesel dagegen etwas günstiger

München (ots) Laut einer aktuellen Auswertung des ADAC haben die Preise für Benzin auch in dieser Woche angezogen. Somit müssen Autofahrer bereits in der zehnten Woche in Folge mehr fürs Tanken bezahlen. Aktuell kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,496 Euro und damit 0,2 Cent mehr als in der Vorwoche. Bei Diesel wurde der…
mehr

Angriff auf Ölanlagen in Saudi-Arabien ? US Ölbestände deutlich gestiegen

Gestern kam es innerhalb von drei Tagen zum zweiten Zwischenfall im Nahen Osten, als Saudische Ölanlagen von bewaffneten Drohnen angegriffen wurden. Erwartungsgemäß schossen die börsengehandelten Rohölpreise mit dieser Meldung am Mittag in die Höhe. Ein kleines Gegengewicht setzte am späteren Abend das American Petroleum Institute API mir den wöchentlichen Bestandsdaten, die eher preissenkend wirkten. Die…
mehr

Tanken in Nordrhein-Westfalen besonders günstig ? Insgesamt aber gestiegenes Preisniveau

München (ots) Die Preisunterschiede zwischen den Bundesländern liegen aktuell zwischen 2,6 Cent (Diesel) und 4,1 Cent bei Super E10. Wobei das allgemeine Preisniveau an den deutschen Tankstellen nach dem Preisanstieg der vergangenen Wochen inzwischen sehr hoch liegt. Super E10 kostet durchschnittlich in keinem Bundesland weniger als 1,500 Euro pro Liter. Am günstigsten tanken Autofahrer aktuell…
mehr