Herzlich Willkommen bei Waibel & Sohn,

Ihrem zuverlässigen und preiswerten Brennstofflieferanten im südlichen Oberallgäu.

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und sehen Sie sich auf unseren Seiten etwas genauer um. Sie erfahren hier viel Wissenswertes zum Thema Heizen. Vieles was Sie schon immer wissen wollten, dazu aktuelle (Preis-) Entwicklungen sowie andere News, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben.

Erläuterung bzw. Klarstellung zum Klimapaket der Bundesregierung:

Bestehende Ölheizungen dürfen uneingeschränkt weiter betrieben werden. Erst ab 2026 sollen neue Ölheizungen mit einer regenerativen Energiequelle kombiniert bzw. ergänzt werden, z. B. Solarthermie oder Photovoltaik für Brauchwasser bzw. Heizungsunterstützung. Sollte dies nicht möglich und auch kein Gas- oder Fernwärmeanschluss vorhanden sein, darf auch nach 2026 eine neue Ölheizung einbaut werden.
Unabhängig davon ist es absehbar, dass in den nächsten Jahren auch CO2-neutrales Heizöl (Stichwort E-Fuels) zu einem bezahlbaren Preis angeboten werden kann. Dieses kann problemlos in bestehenden Heizungen eingesetzt werden.

Wissenswertes Über Heizöl

Für einen großen Teil unserer Wärmeversorgung liefert Heizöl die erforderliche Energie. Heizöl wird aus Erdöl gewonnen, dem wichtigsten fossilen Rohstoff für unsere heutige Lebensqualität. Erdöl ist ein natürlicher Energierträger, der aus tierischen und pflanzlichen Zerfallsprodukten im Laufe von Jahrmillionen entstanden ist. Es besteht im wesentlichen aus Verbindungen von Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H).

Das weltweit mit hohem technischen Aufwand geförderte Rohöl wird in Raffinerien unter anderem zu Kraftstoffen und Heizöl weiterverarbeitet.

Hierbei werden hohe Qualitätsstandards für das Produkt angelegt – zum Beispiel für die Lager- und Verbrennungseigenschaften.

Weitere Standards und Informationen über Wirtschaftlichkeit und Modernisierungseffizienz erfahren Sie unter IWO (Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V.).

Heizöl ist ein Brennstoff, der bezogen auf das Volumen einen sehr hohen Eniergieinhalt aufweist. Der hohe Heizwert - ein Liter Heizöl entsprechen 10,08 Kilowattstunden - und ein seit Jahren günstiger Verbraucherpreis machen diesen Brennstoff zu einer sehr wirtschaftlichen Heizenergie. Da sich Heizöl erst ab einer Temperatur von über 55° C entzündet, lässt es sich relativ einfach sicher lagern und handhaben.

Energie mit Zukunft – die Ölreserven
Die bekannten weltweiten Ölreserven garantieren eine Versorgung mit Heizöl el bis weit ins nächste Jahrhundert, wie die nachstehende Tabelle zeigt: (Angaben in Milliarden Tonnen)

Bestätigte und mit konvertioneller Technik gewinnbare Welterdölreserven 141
Vermutete und mit komplizierter Technik gewinnbare Ölvorkommen 100
Aus Schweröl, Teersand und Ölschiefer gewinnbare Ölvorkommen 100 - 200
Welterdölverbrauch pro Jahr 3,4

News

Verkauf von E-Autos stagniert – Diesel-Pkw brechen ein – Heizöl günstiger

Wenn sich heute die Menschen in fünf Bundesländern sowie in etlichen europäischen Ländern mit dem Auto auf den Weg in den Urlaub machen, dann werden sie kaum mehr Elektrofahrzeuge bewegen, als noch vor einem Jahr. Wie der Europäische Automobilherstellerverband ACEA gestern bekanntgab, wurden von Januar bis Mai  insgesamt 556.276 neue Elektroautos zugelassen, was lediglich einen [...]
mehr

Ölpreise pausieren nach Rallye – US-Ölbestände im Blick – Heizöl leicht teurer

Nach einem feiertagsbedingten ruhigen Handel mit geringen Umsätzen, notiert Öl der Atlantiksorte Brent am frühen Donnerstag nahezu unverändert bei 85 Dollar pro Barrel. Die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) verliert leicht um 0,2 % und wird bei 81,38 Dollar gehandelt. Offizielle US-Lagerbestandsdaten im Fokus... Angesichts der heute um 17 Uhr anstehenden Veröffentlichung der offiziellen wöchentlichen [...]
mehr

Neue Kriegsangst in Nahost – Ölpreise auf 7-Wochen-Hoch – Heizöl teurer

Die Ölpreise zeigen sich zur Wochenmitte im frühen Handel nahezu unverändert, nachdem sie gestern auf den höchsten Stand seit sieben Wochen gestiegen waren. Rohöl der Sorte Brent kletterte gestern um 1,3 % auf 85,33 Dollar pro Barrel nach oben, die US-Sorte West Texas Intermediate(WTI) schloss um 1,5 % höher bei 81,57 Dollar pro Barrel. Marktteilnehmer [...]
mehr

Russland wieder größter Gaslieferant Europas – Heizölpreise mit moderaten Aufschlägen

Angesichts der Tatsache, dass uns am Ende dieser Woche der kalendarische Sommeranfang und damit einhergehend auch die Sommersonnenwende bevorsteht, fällt es zugegebenermaßen schwer, den Blick schon wieder Richtung Winter zu wenden. Genau das macht aber die Bundesnetzagentur jeden Tag, egal ob bei 30°C oder 5°C, nachdem der Deutsche Bundestag am 25. März 2022 vor dem [...]
mehr

Ölpreise atmen durch – Immobilienkrise in China weiter ungelöst – Heizöl günstiger

Die Ölpreise atmen erst einmal durch und legen heuten im frühen Handel den Rückwärtsgang ein. Am Freitag waren sie mit dem größten wöchentlichen Anstieg seit Anfang April ins Wochenende gegangen, nachdem die Ölpreise zuvor drei Wochen in Folge sinkende Notierungen verzeichnet hatten. Rohöl der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) verbilligt sich aktuell um 0,3 % [...]
mehr

OPEC-Dilemma: China verbraucht zu wenig, Russland fördert zu viel – Heizöl deutlich teurer

Die Ölpreise sind mit Abschlägen in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Gestern hatten Aussagen der OPEC im Hinblick auf eine weiterhin stabile Ölnachfrage die beiden wichtigsten Sorten WTI und Brent noch um jeweils 0,2% steigen lassen. Aktuell verliert die Nordseesorte Brent 0,4% auf 82,43 Dollar, die US-Sorte WTI gibt um 0,5% auf 78,22 Dollar [...]
mehr

Strafzölle auf China-Elektroautos bis zu 38 % – Abschläge beim Heizöl

Wie die Europäische Kommission gestern mitteilte, wird sie ab nächsten Monat vorläufig zusätzliche Zölle zwischen 17 und 38 % auf importierte chinesische Elektrofahrzeuge erheben Die Zölle werden zusätzlich zu den bereits bestehenden Zöllen in Höhe von 10 % auf alle chinesischen Elektroautos erhoben, je nachdem, inwieweit sie einer EU-Untersuchung von Elektroautoherstellern nachgekommen sind. Große Exporteure [...]
mehr

Ölpreise setzen Erholung fort – EIA und OPEC optimistisch – Heizöl verteuert sich weiter

Die Ölpreise legen zu Handelsbeginn weiter zu und setzen damit den Aufwärtstrend der letzten Tage fort. Die Ölsorte Brent verteuert sich aktuell um 0,57 Dollar bzw. 0,7% auf 82,40 Dollar pro Barrel, während die US-Rohölsorte West Texas Intermediate (WTI) um 0,48 Dollar bzw. 0,6% auf  78,74 Dollar anzieht. EIA und OPEC für Ölnachfrage optimistisch Die [...]
mehr

Hoffnung auf höhere Nachfrage treibt Ölpreise – Heizöl zieht weiter an

Die Ölpreise zeigen sich am Dienstagmorgen im frühen Handel kaum verändert, nachdem sie gestern von Erwartungen einer stärkeren Energienachfrage nach oben getrieben wurden. Die Ölsorte Brent verteuerte sich zum Wochenauftakt um 2,01 Dollar bzw. 2,5% auf 81,63 Dollar pro Barrel, während die US-Rohölsorte West Texas Intermediate (WTI) um 2,21 Dollar bzw. 2,9% auf  77,74 Dollar [...]
mehr

Ölpreise legen nach schwacher Vorwoche zu – Heizölpreise ziehen an

Die Ölpreise sind im frühen Handel dabei, ihre in der letzten Wochen erlittenen Kursverluste zumindest etwas auszugleichen. Die Atlantiksorte Brent klettert aktuell um 22 Cent oder 0,3% auf 79,84 Dollar pro Barrel, während sich US West Texas Intermediate-Rohöl (WTI9 ebenfalls um 0,3% verteuert und um 20 Cent auf 75,73 Dollar pro Barrel zulegt. Brent hatte [...]
mehr