Herzlich Willkommen bei Waibel & Sohn,

Ihrem zuverlässigen und preiswerten Brennstofflieferanten im südlichen Oberallgäu.

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und sehen Sie sich auf unseren Seiten etwas genauer um. Sie erfahren hier viel Wissenswertes zum Thema Heizen. Vieles was Sie schon immer wissen wollten, dazu aktuelle (Preis-) Entwicklungen sowie andere News, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben.

Wissenswertes über Heizöl

Für einen großen Teil unserer Wärmeversorgung liefert Heizöl die erforderliche Energie. Heizöl wird aus Erdöl gewonnen, dem wichtigsten fossilen Rohstoff für unsere heutige Lebensqualität. Erdöl ist ein natürlicher Energierträger, der aus tierischen und pflanzlichen Zerfallsprodukten im Laufe von Jahrmillionen entstanden ist. Es besteht im wesentlichen aus Verbindungen von Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H).

Das weltweit mit hohem technischen Aufwand geförderte Rohöl wird in Raffinerien unter anderem zu Kraftstoffen und Heizöl weiterverarbeitet.

Hierbei werden hohe Qualitätsstandards für das Produkt angelegt – zum Beispiel für die Lager- und Verbrennungseigenschaften.

Weitere Standards und Informationen über Wirtschaftlichkeit und Modernisierungseffizienz erfahren Sie unter IWO (Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V.).

Heizöl ist ein Brennstoff, der bezogen auf das Volumen einen sehr hohen Eniergieinhalt aufweist. Der hohe Heizwert - ein Liter Heizöl entsprechen 10,08 Kilowattstunden - und ein seit Jahren günstiger Verbraucherpreis machen diesen Brennstoff zu einer sehr wirtschaftlichen Heizenergie. Da sich Heizöl erst ab einer Temperatur von über 55° C entzündet, läßt es sich relativ einfach sicher lagern und handhaben.

Energie mit Zukunft – die Ölreserven
Die bekannten weltweiten Ölreserven garantieren eine Versorgung mit Heizöl el bis weit ins nächste Jahrhundert, wie die nachstehende Tabelle zeigt: (Angaben in Milliarden Tonnen)

Bestätigte und mit konvertioneller Technik gewinnbare Welterdölreserven 141
Vermutete und mit komplizierter Technik gewinnbare Ölvorkommen 100
Aus Schweröl, Teersand und Ölschiefer gewinnbare Ölvorkommen 100 - 200
Welterdölverbrauch pro Jahr 3,4

News

Tanken erneut billiger ? Spannungen im Persischen Golf zeigen noch keine Auswirkungen

München (ots) Autofahrer müssen an den Tankstellen erneut weniger bezahlen als in der Vorwoche. Laut aktueller Auswertung des ADAC verbilligte sich Super E10 im Bundesdurchschnitt um 1,5 Cent auf 1,468 Euro je Liter, der Preis für einen Liter Diesel sank um 0,9 Cent auf 1,252 Euro. Die Durchschnittspreise sind damit die vierte Woche in Folge gesunken.…
mehr

Neue Aussichten im Handelsstreit mit China ? Ölpreise ziehen wieder an

Das schwache Ölnachfragewachstum und die allgemein schlechten Prognosen für das weltweite Wirtschaftswachstum hatten in den letzten Wochen zu sinkenden Ölpreisen geführt. Doch nun scheint sich der Wind zu drehen, denn wieder einmal könnte es zu einer Einigung im Handelsstreit zwischen USA und China kommen. Dieser war in der Vergangenheit einer der Hauptgründe für die sinkende…
mehr

Heizölpreise auf Niveau von Ende Januar ? nach Jahreshoch wieder Tiefpreislage

Nach dem stetigen Preisanstieg in der ersten Jahreshälfte haben sich die Preise nun in einer neuen Tiefpreislage eingespielt. Selbst im Jahresvergleich sind die aktuellen Preise um -4,6% gesunken. Seit Jahresbeginn ist der Kurs nun wieder gut unter Vorjahresniveau angekommen.   Geringe Nachfrage und hohe Bestände lassen Preise fallen Wie in der Grafik deutlich zu sehen…
mehr

Preissenkungen wegen Nachfragesorgen ? OPEC vor großer Herausvorderung

Nach wie vor verharrt der Markt in einem Spannungsfeld aus geopolitischen Risikofaktoren wie der angespannten Situation im Nahen Osten und der weltweiten Abschwächung des Wirtschaftswachstums mit der damit einhergehenden sinkenden Ölnachfrage. Da die meisten Experten momentan nicht von einer weiteren Eskalation zwischen dem Iran und den USA ausgehen, liegt der Fokus am Markt auch weiterhin…
mehr

Unsicherheit im Golf von Oman ? Produktionskürzungen der OPEC

Nachdem vergangene Woche zwei Öltanker im Golf von Oman angegriffen wurden, steigen die Ölpreise weiterhin leicht an. Die Spannungen zwischen den USA und Iran halten weiter an und lassen zunächst einmal keine zeitnahe Lösung vermuten. Diese Unsicherheit tut ihr Übriges in Sachen Preisgestaltung. Eine weitere Zuspitzung oder gar ein militärischer Konflikt der beiden Länder würde…
mehr

Angriff auf Öltanker im persischen Golf ? USA beschuldigt Iran

Am gestrigen Donnerstag wurden zwei Öltanker in der Straße von Hormuz angegriffen, was die Ölpreise an den Börsen natürlich nach oben steigen ließ. Durch die Seestraße wird rund ein Drittel des weltweit verschifften Rohöls transportiert und ist somit die wichtigste Engstelle der globalen Logistikkette.   Erneuter Angriff auf zwei Öltanker in Golf von Oman Der…
mehr

Ölnachfrage schwächer als bisher eingestuft ? Versorgungslage ist komfortabel

Nachdem die letzten Tage die Versorgungslage im Fokus stand, rücken nun die Nachfragewerte immer weiter in den Vordergrund, und diese werden zunehmend schwächer als bisher eingestuft. Gleichzeitig sind die Rohölbestände in den USA in der letzten Woche erneut gestiegen. Damit haben die USA nun so viel Rohöl eingelagert, wie seit Juli 2017 nicht mehr.  …
mehr

Kraftstoffpreise sinken spürbar ? Weiterhin Spielraum für Preissenkungen

München (ots) Autofahrer können an den Tankstellen etwas durchatmen. Laut aktueller Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,483 Euro, gegenüber der Vorwoche ein spürbarer Rückgang um 3,1 Cent. Diesel verbilligte sich im Mittel um 2,1 Cent auf 1,261 Euro je Liter. Allerdings schlagen sich damit die günstigeren Rohölnotierungen – die Kosten für…
mehr

OPEC-Kürzungen in Aussicht ? Ölbestand weiter auf Langzeithoch

Nachdem schon letzte Woche die Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und Mexiko Einfluss auf die Preise genommen haben, rückt die zukünftige Nachfrageentwicklung in den Vordergrund. Die überwiegende Einschätzung der Marktteilnehmer geht für das kommende Jahr von einer Überversorgung aus. Demzufolge ist es nur noch eine Frage der Zeit bis auch der OPEC+ Deal offiziell…
mehr

Saarländer und Niedersachsen tanken günstig Preisunterschiede zwischen den Bundesländern bei sechs Cent

München (ots) Die Preisunterschiede bei Super E10 und Diesel zwischen den Bundesländern sind im Vergleich zum Vormonat etwas angestiegen. Bei beiden Sorten liegt die Differenz zwischen teuerstem und billigstem Bundesland aktuell bei gut sechs Cent. Wie in den vergangenen Wochen ist dabei das allgemeine Preisniveau an den deutschen Tankstellen weiterhin hoch. Super E10 kostet aktuell im…
mehr