Herzlich Willkommen bei Waibel & Sohn,

Ihrem zuverlässigen und preiswerten Brennstofflieferanten im südlichen Oberallgäu.

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und sehen Sie sich auf unseren Seiten etwas genauer um. Sie erfahren hier viel Wissenswertes zum Thema Heizen. Vieles was Sie schon immer wissen wollten, dazu aktuelle (Preis-) Entwicklungen sowie andere News, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben.

Erläuterung bzw. Klarstellung zum Klimapaket der Bundesregierung:

Bestehende Ölheizungen dürfen uneingeschränkt weiter betrieben werden. Erst ab 2026 sollen neue Ölheizungen mit einer regenerativen Energiequelle kombiniert bzw. ergänzt werden, z. B. Solarthermie oder Photovoltaik für Brauchwasser bzw. Heizungsunterstützung. Sollte dies nicht möglich und auch kein Gas- oder Fernwärmeanschluss vorhanden sein, darf auch nach 2026 eine neue Ölheizung einbaut werden.
Unabhängig davon ist es absehbar, dass in den nächsten Jahren auch CO2-neutrales Heizöl (Stichwort E-Fuels) zu einem bezahlbaren Preis angeboten werden kann. Dieses kann problemlos in bestehenden Heizungen eingesetzt werden.

Wissenswertes Über Heizöl

Für einen großen Teil unserer Wärmeversorgung liefert Heizöl die erforderliche Energie. Heizöl wird aus Erdöl gewonnen, dem wichtigsten fossilen Rohstoff für unsere heutige Lebensqualität. Erdöl ist ein natürlicher Energierträger, der aus tierischen und pflanzlichen Zerfallsprodukten im Laufe von Jahrmillionen entstanden ist. Es besteht im wesentlichen aus Verbindungen von Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H).

Das weltweit mit hohem technischen Aufwand geförderte Rohöl wird in Raffinerien unter anderem zu Kraftstoffen und Heizöl weiterverarbeitet.

Hierbei werden hohe Qualitätsstandards für das Produkt angelegt – zum Beispiel für die Lager- und Verbrennungseigenschaften.

Weitere Standards und Informationen über Wirtschaftlichkeit und Modernisierungseffizienz erfahren Sie unter IWO (Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V.).

Heizöl ist ein Brennstoff, der bezogen auf das Volumen einen sehr hohen Eniergieinhalt aufweist. Der hohe Heizwert - ein Liter Heizöl entsprechen 10,08 Kilowattstunden - und ein seit Jahren günstiger Verbraucherpreis machen diesen Brennstoff zu einer sehr wirtschaftlichen Heizenergie. Da sich Heizöl erst ab einer Temperatur von über 55° C entzündet, lässt es sich relativ einfach sicher lagern und handhaben.

Energie mit Zukunft – die Ölreserven
Die bekannten weltweiten Ölreserven garantieren eine Versorgung mit Heizöl el bis weit ins nächste Jahrhundert, wie die nachstehende Tabelle zeigt: (Angaben in Milliarden Tonnen)

Bestätigte und mit konvertioneller Technik gewinnbare Welterdölreserven 141
Vermutete und mit komplizierter Technik gewinnbare Ölvorkommen 100
Aus Schweröl, Teersand und Ölschiefer gewinnbare Ölvorkommen 100 - 200
Welterdölverbrauch pro Jahr 3,4

News

Nachfrage lässt Preise steigen

Die sich erholende Nachfrage nach fossilen Brennstoffen hat in den letzten Monaten den Ölpreisen zu einem deutlichen Preisanstieg verholfen. Laut Hochrechnungen wird der Trend auch in der zweiten Jahreshälfte nur eine Richtung kennen. So wird eine globale Unterversorgung von Rohöl von rund vier Millionen Barrel (á 159 Liter) am Tag erwartet, alleine im August. Doch…

Der Beitrag Nachfrage lässt Preise steigen erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr

Ölpreis sackt ab, Benzin und Diesel stagnieren

München (ots) Um mehr als sechs US-Dollar ist der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent seit vergangener Woche abgesackt, doch an den Tankstellen ist dieser deutliche Rückgang bislang nicht angekommen. Wie die wöchentliche ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland zeigt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im bundesweiten Mittel 1,546 Euro und damit 0,1…

Der Beitrag Ölpreis sackt ab, Benzin und Diesel stagnieren erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr

Alternative Brennstoffe für mehr Klimaschutz

Die Herausforderung, die Energieversorgung in Deutschland bis 2050 klimaneutral zu gestalten, ist gewaltig. Mit heimischem Wind- und Sonnenstrom allein werden wir dabei voraussichtlich nicht auskommen. Gefragt sind zusätzliche Optionen. Dazu zählen, neben grünem Wasserstoff, alternative flüssige Energieträger, die fossile Brenn- und Kraftstoffe nach und nach ersetzen könnten. Ihr Vorteil: Sie lassen sich ohne große Umrüstungen…

Der Beitrag Alternative Brennstoffe für mehr Klimaschutz erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr

Preisrutsch an den Ölbörsen

Sorgen um die Ausbreitung der Deltavariante verüben beträchtlichen Druck auf die Rohölbörsen. So sieht man in Großbritannien eine wieder hohe Inzidenz, trotz der verhältnismäßig hohen Impfquote. Die ansteckendere Delta-Coronavariante scheint sich auszubreiten. Hinzu kommt, dass die britische Regierung ab dem 19. Juli sämtliche Coronabeschränkungen aufgehoben hat. Die Angst vor der Ausbreitung der Deltavariante belastet die…

Der Beitrag Preisrutsch an den Ölbörsen erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr

OPEC+ mit Einigung in letzter Sekunde

Die Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC) ist ein Bündnis welches einige der größten Erdölproduzenten der Welt in sich vereint. Gemeinsam mit einem Dunstkreis, der weitere 10 Länder enthält, bilden sie die sogenannte OPEC+. Das Ziel des Kartells ist die Regulierung der Ölpreise auf dem Weltmarkt um den eigenen Profit zu maximieren. Doch auch innerhalb dieser…

Der Beitrag OPEC+ mit Einigung in letzter Sekunde erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr

Heizöl und Erneuerbare – eine gute Kombination

Energiekosten senken, Wohngefühl und Komfort steigern – das sind für die meisten Hauseigentümer die Ziele einer Modernisierung. Eine Möglichkeit, die eigene Strom- und Wärmeversorgung schnell und vergleichsweise kosteneffizient zu verbessern, ist zum Beispiel der Einbau eines Hybridsystems aus moderner Brennwerttechnik und einer Solaranlage. Wer vor der Modernisierung auf Heizöl gesetzt hat, kann diesem Energieträger auch…

Der Beitrag Heizöl und Erneuerbare – eine gute Kombination erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr

Wochenlanger Preisanstieg setzt sich erneut fort

München (ots) Tanken ist erneut teurer geworden. Wie die wöchentliche Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland zeigt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel derzeit 1,545 Euro, das sind 0,5 Cent mehr als vor Wochenfrist. Auch Diesel verteuerte sich seit der Vorwoche um 0,5 Cent und liegt jetzt bei einem Preis von 1,388 Euro. Damit ist…

Der Beitrag Wochenlanger Preisanstieg setzt sich erneut fort erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr

Ebbe auf dem Ölmarkt

Der weltweite Ölmarkt sitzt wie auf dem trockenen. Eigentlich wäre der Markt bereit wieder mehr des „Schwarzen Goldes“ aufzunehmen, würde sich doch nur ein Verkäufer finden. So sieht man die internen Querelen der OPEC (Organisation der erdölexportierenden Länder), die Verhandlungen über Produktionssteigerungen erschweren. Zudem die Atomgespräche im Iran, die mit dem anstehenden Präsidentenwechsel ins Stocken…

Der Beitrag Ebbe auf dem Ölmarkt erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr

Gebäudeenergiegesetz: Das sollten Eigentümer wissen

Bundestag und Bundesrat haben das Gebäudeenergiegesetz (GEG) beschlossen. Es führt bisherige Regelungen zusammen und berücksichtigt Inhalte aus dem Klimaschutzpaket der Bundesregierung. Für Häuser mit einer Ölheizung gibt es darin neue Bestimmungen. Was für Eigentümerinnen und Eigentümer besonders wichtig ist, erklärt das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO).   Ein ganz wichtiger Punkt: Bestehende Ölheizungen dürfen…

Der Beitrag Gebäudeenergiegesetz: Das sollten Eigentümer wissen erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr

OPEC+ mit Handlungsdruck

Der lose Zusammenschluss von 21 der größten Erdölproduzierenden Länder (OPEC+) sieht sich immer stärker unter Zugzwang gesetzt. Nachdem erst letztes Jahr der Markt mit Öl regelrecht geflutet wurde und die Börsenpreise für das „Schwarze Gold“ ins bodenlose fielen, hat sich das Kartell auf Produktionsabsprachen geeinigt, um den Markt wieder in den Griff zu bekommen. Nun…

Der Beitrag OPEC+ mit Handlungsdruck erschien zuerst auf Futures-Services.

mehr